You Are Viewing

DJ Higheffect

DJ Higheffect gehört seit 25 Jahren zu einer festen DJ-Größe im südwestdeutschen Raum. Neben ganzjährigen Bookings in den angesagtesten Clubs und Diskotheken im Saarland (Sound, Flash, Lindenau, Kufa, Alte Schmelz, N8Werk, Club No. 1, etc.), gehören heute sogar eigene Musikproduktionen aus dem hauseigenen Tonstudio und Label zum Repertoire. Als Radio DJ ist Higheffect  Regelmäßig für SR1 und Radio Salü unterwegs. 2017 Starten nun auch regelmäßige Radio-Weekend-Shows mit seinen Hit-Mixen.

Doch hier erst mal der Werdegang: Den ersten Schritt in Richtung Producer hat er im Sommer 2012 gemeinsam mit seinem DJ-Kollegen Foggy und PMR Music gewagt. Unter dem Synonym „B.V.D.C.“ produzieren sie angesagte Latino-Dance-Hits. Zuletzt konnte er sogar die bekannte US-Rapperin Lumidee für ihr Sommerprojekt 2013 namens „Su Ritmo“ gewinnen. Die Single zeigte europaweite Chartpräsenz und ein Liveauftritt im legendären ZDF-Fernsehgarten sind aktuell nur einige Stationen auf ihrer Erfolgsstraße. Higheffect ist aber nicht nur der Macher des Projektes „B.V.D.C.“. Nach diesen Musikprojekten hat Higheffect sich Ende 2013 selbstständig gemacht und ist nun auch erfolgreich mit eigenem Label am Start: „Higheffect Records“.

Unterstützt von Sängerin Silvia Dias (#1 Best Voice Award 2011, Backroundsängerin Glasperlenspiel) und Sascha Neuhardt (Musician & Composer für La Bouche, Melanie Thornton und Sarah Connor) hat er mit dem Eighties-Remix von Jenifer Rush „I Come Undone“ 2013 schon erfolgreich die Dancecharts aufgerollt. Im Sommer 2014 wurde als weitere Vor-Auskopplung aus seinem Ende 2017 erscheinenden ersten Album der Titel „Don‘t Stop Believin‘ “ veröffentlicht, die derzeit angesagteste Eighties-Hymne von den legendären Journey’s im zeitgemäßen Dance-Style. Die Single hielt sich über Monate in allen relevanten Dance-Charts und konnte auch schon beachtliche Radioplays verzeichnen.

In seiner Region hat sich Heiko Meyer bereits einen richtigen Namen gemacht – mit seinem Remake zum 80s Megahit „Send Me An Angel“ begann für ihn eine ganz neue Ära, die nun mit „Sweet Dreams“ fortgesetzt wird. Nach dem grandiosen Dance Charts Erfolg von „Send Me An Angel“ (DDC # 5) hat DJ Higheffect seine eigene Messlatte nun ganz nach oben gesetzt. Mit jeder neuen Single stieg auch der Dance Charts Erfolg.

Um diesen Erfolg weiter nach oben zu folgen hat er sich dieses Mal noch mehr Zeit genommen. „Sweet Dreams“ (DDC # 3) heißt die neu Hymne von DJ Higheffect, die die Dancefloors momentan zum Kochen bringt. Bei seinen Gigs feiert die Partypeople schon mächtig zu diesem Track. Wie auch bei den ersten beiden Singles („I Come Undone“ & „Don’t Stop Believin‘ “) konnte er die bezaubernde Silvia Dias erneut als Sängerin gewinnen, die im Moment mit Glasperlenspiel durch die Konzerthallen Deutschlands tourt. Ab sofort könnt auch ihr mit seiner neuen Single auch euren Zuhörern süße Träume verschaffen.

Wer Higheffect schon mal persönlich erlebt hat weiß, er ist wohl auch deshalb so erfolgreich, weil er einfach auf dem Boden geblieben ist. Er macht das, was er liebt: Die Crowd rocken in Clubs jeder Größe. Für ihn gibt‘s keine Allüren oder schlechte Laune. Darum hat er in der Szene auch so viele Freunde, wie Sean Finn („Show Me Love“), Klaas, Rockstroh, Jay Frog, Scotty, Crew7, (Eye of the Tiger, Billie Jean…) und Shaun Baker (Explode), die somit schon selbstverständlich Remixe zu seinen Scheiben beisteuern.

DJ Higheffect steht seit seinem 18. Lebensjahr jedes Wochenende hintern den Decks. Er war 12 Jahre Residenz DJ in einem der größten Clubs im Südwesten, dem N8werk in Saarbrücken. Hier spielte er auch ein sehr breitgefächertes Musikprogramm. Ende der 90s und Anfang 2000 war es noch sehr techno- und house-lastig, aber Mitte 2000 spielt er fast nur noch Black Music. On top kamen dann noch die Motto-Parties wie 80s, Best Of 90s, Ballermann und Schlagerpartys, ja sogar Rock Classics stellten kein musikalisches Hindernis für ihn dar. Heute ist er bekannt durch seine legendären Havanna Club Parties sowie seine Technoclassics und White Night Partys, bei denen Monat für Monat tausende Gäste erscheinen. Man kann es auch kurz so zusammenfassen: DJ-Higheffect wird jedem Musikgeschmack gerecht!